Sonja Görtz, Diplom Sprachheilpädagogin

Während ihrer Zeit im Kindergarten erweitern Kinder permanent ihren Wortschatz und ihre Sprachkompetenz. In der Interaktion mit anderen Kindern und den Erzieherinnen lernen sie neue Wörter und ihre Bedeutung. Sie lernen durch die Sprache die Welt zu verstehen und zu ordnen. Integriert im ganz normalen Kindergartenalltag beim Spielen, Singen, Turnen, Basteln, Vorlesen usw. wird Sprache spielerisch gefördert.

Da eine gute Sprachkompetenz eine Voraussetzung für eine erfolgreiche Schulbildung ist, ist die Förderung der sprachlichen Entwicklung im Kindergarten sehr in den Fokus gerückt. Seit einiger Zeit wird daher vom Land NRW vorgeschrieben, dass die Sprachentwicklung der Kinder mithilfe des BaSiK- Bogens beobachtet und dokumentiert wird. Dadurch können für jedes Kind individuell abgestimmte sprachanregende Situationen im Kindergartenalltag geschaffen werden, die dem Kind helfen, die für ihn passenden Anregungen zu filtern und sich in seinen Sprachkompetenzen weiterzuentwickeln.

In unserem Kindergarten bekommen die Fachkräfte bei der Beobachtung und Dokumentation der Sprachentwicklung der Kinder Unterstützung von Sonja Görtz, eine ausgebildete Sprachheilpädagogin.